Worte sammeln - mit Worten malen

Früh habe ich mit Worten gespielt und sie gesammelt. Inwendig. Bevor ich schreiben konnte. Bisweilen nicht immer zur Freude meiner erwachsenen Artgenossen.

 

Da wohnte zum Beispiel Ehepaar Dreier in unserem Block. Eines Morgens, als ich es besonders lustig meinte, grüsste ich die beleibte Dame folgendermassen, die mir leider unterstellte, den Inhalt meines ungewöhnlichen Grusses mit ihrer Leibesfülle verbunden zu haben: "Guten Morgen Frau Dreier, sind Sie ein 3-Tram?", vorwitzigte ich arglos. Frau Dreier kam mir gerade beim Hauseingang entgegen - und wenn man die Strassenbahn Nummer 3 ankommen sieht, so hatte ich es gelernt (die Worte gesammelt), sagt man gewöhnlich: "Der Dreier kommt ...!"

Nun aber eilte "mein Dreier" stracks ein paar Etagen höher im Haus und machte just dort Halt, wo meine Mutter ihn ziemlich entgeistert in Empfang nahm! Nach dieser Begegnung bereitete sie eine Moralpredigt für Klein-Tochter vor. Dabei hatte ich doch nur "Verstehen Sie Spass" gespielt ... Wie leicht kann man als unbeschwertes Kind Geschirr zerschlagen - vollkommen unwissend!